helmut poller tantra wien
  Eingang

Praxis
Ziele
Methoden
Angebote

Forschung
Quellenkunde
Ergebnisse
Buch

Lehre
Ausbildung
Publikationen
Literatur

Über mich
Kompetenzen
FAQ
Kontakt
 

Methoden




Ich gebe hier einen Überblick über die Methoden, deren Praxis ich lehre. Es ist mir bewusst, dass die vielen Begriffe und Schulen für Außenstehende ziemlich verwirrend sein können. Schildern Sie mir einfach per Mail, was Sie bewegt, was Sie brauchen, was Sie erreichen wollen. Ich mache dann Vorschläge, was für Methoden passen könnten. Hier ist eine Liste der Heilmittel gegen viele Leiden und Probleme, nur wer damit lange Erfahrung hat, kann beurteilen, was für ein Mittel für welche Person und Situation passt. Es gibt keine Standardrezepte, es gibt keinen schnellen, für jedermann wirksamen Weg zur Befreiung, keine universal wirkende Zauberformel. Vielmehr braucht jeder Mensch eine Zusammenstellung von Methoden, die individuell an dessen Erfahrungen, Neigungen und Wünsche angepasst ist.



Stille Meditation

Stille Meditation, neutral, ohne Bezug zu einem indischen spirituellen System

Nonduale Meditation, shivaitisch (Vijnana Bhairava) und/oder buddhistisch (Mahamudra, Dzogchen)




Buddhistisches Tantra



Äußere buddhistische Tantras

Grundlagen und vorbereitende Übungen

Praktiken für langes Leben, Gesundheit, Selbstheilung von Sucht


Padmasmabhava als Medizinbuddha, gemalt von Eva Aurenhammer, priv. Sammlung

Praktiken für Wohlstand, Qualifikation und weltlichen Erfolg

Praktiken für Anziehung und Kontrolle

Praktiken für Schutz und Abwehr, gegen Traumata, alte unbewältigte Geschichten oder unerwünschte Manifestationen

Anrufungen der äußeren Tantras, einfaches Gottheiten-Yoga:
Weiße und grüne Tara, drei Bodhisattvas (Manjusri, Chenresig, Vajrapani), Vajrasattva Reinigungspraxis, Kurukulla und andere Praktiken


Innere buddhistische Tantras ohne sexuelle Methoden

Äußere und innere Tantras sind nicht als Stufenweg zu verstehen, bei entsprechendem Bedarf und Interesse kann der Einstieg gleich in inneres Tantra erfolgen.

Padmasambhava, äußeres und inneres Guru-Yoga, spezielle Erscheinungsformen

Vajrakila als zornvolle Gottheit der magischen Aktivitäten, Kila des ausstrahlenden Mitgefühls, Kila-Mandala (Mahayoga), Kila des Weisheits-Gewahrseins, materieller Kila der vier magischen Aktivitäten.


Vajrakila, priv. Sammlung

Äußere löwenköpfige Dakini Simhamukha zum Auflösen von energetischen Blockaden, innere löwenköpfige Dakini mit Mandala

Dakinis: Vajrayogini, Yeshe Tsogyal, Mandarava

Lehrbeschützer (Dharmapala): Ekajati, Rahula, Dorje Legpa, Mahakala und andere. (nur für fortgeschrittene Übende).

Praktiken für Körpergewahrsein und zur Aktivierung des feinstofflichen Energiesystems (Zentralkanal und Chakras).


Innere buddhistische Tantras mit sexuellen Methoden

Die dazu erforderlichen Einweihungen werden nur nach mindestens einem Jahr (oft zwei Jahren) dokumentierter Praxis in den inneren Tantras (ohne sexuelle Methoden, s. oben) gegeben. Die Einweihung wird an Paare und einzelne Männer und Frauen gegeben. Beide Teile eines Paars müssen gleicherweise qualifiziert sein. Bei einzelnen Männern oder Frauen muss die Perspektive bzw. das Interesse bestehen, in eine passende Verbindung zu gehen. Die Durchführung dieser sexuellen Methoden (d. h. zu den buddh. Tantras gehörenden) ist nur mit gleicherweise eingeweihten Personen möglich. Die Einweihung erfolgt ohne irgend eine sexuelle Interaktion.
Die sexuellen Methoden beinhalten das Anu-Yoga im Nyingma-System, die Karmamudra-Praxis als Teil der Vollendungsphase der tantrischen Meditation (sechs Yogas von Naropa, sechs Yogas von Niguma), das sogenannte geheime Opfer (d. h. das Nutzen der sexuellen Energie für die Praxis) und das Ganachakra Ritual als Gruppenpraxis fortgeschrittener Yogis und Yoginis. Ich verwende folgende tantrische Lehrzyklen als Grundlage sexueller Methoden:

Padmasambhava als Padma Totrengtsal (fünf Buddhas Yab-Yum), geheimes Guru Yoga

Guru Dragpo, äußerer, innerer und geheimer zornvoller Guru

Vajrakila des geheimen Bodhicitta

Geheime löwenköpfige Dakini

Hevajra mit Dakini-Mandala

Weiße Khecari (als Eingang zu den sechs Yogas von Niguma, einer indischen Meisterin des 11. Jahrhunderts)


Weiße Khecari, Ausschnitt aus altem Thangka, priv. Sammlung







Linkshändiges Tantra, Vamadevi Tantra



Es handelt sich dabei um eine eigenständige Entwicklung von mir, die ich Vamadevi Tantra nenne. Diese Übertragungslinie bildet einen vollständigen, umfassenden Übungsweg, der folgende Elemente enthält:

  • Tantrisches Sadhana, beruhend auf Linien des hinduistischen Tantra, speziell des Shakti-Tantra.
  • Bhakti-Yoga, das Yoga der liebenden Devotion, gerichtet auf eine Erscheinungsform der Shakti, die auch durch hingebungsvolle Verehrung einer realen Frau verwirklicht wird.
  • Sexuelle Methoden inklusive der Erforschung aller sexuellen Neigungen und Wünsche (dieser Punkt steht im Gegensatz zu meinen Angeboten für buddhistisches Tantra schon ganz am Anfang im Programm, es sind dafür keine besonderen Vorbereitungen notwendig, nur Neugier auf sexuelle Selbsterfahrung).
  • Methoden aus westlichen magischen Traditionen, vor allem beruhend auf Ideen von Austin Osman Spare (Zos Kia) und Strömungen der "Chaosmagie", mit Betonung sexualmagischer Methoden.
  • Arbeit mit den sogenannten Geistesgiften wie Hass und Gier, Schattenarbeit. Im Vamadevi Tantra werden die Geistesgifte nicht unterdrückt, sondern konstruktiv für die Praxis genutzt.
Hier meine erste Einführung in das linkshändige Tantra.


Vamadevi Yantra




Zos Kia


Ich begleite Menschen, die sich in die Methoden von Zos Kia vertiefen wollen. Dazu gehört die Praxis der Sigillenmagie, das Schaffen magischer Stelen als Tore in unbewusste Sphären, die Herstellung eines "magischen Servitors", um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, Belebung tierischer Atavismen, Kontakt mit biologischen und geistigen Ahnen, Verbindung mit lokalen Energien (Kraftplätze, Naturgeister), Verbindung mit heidnischen magischen Kulten (Kelten, Germanen, Slawen, Römer, Griechen, altes Ägypten). Zentral ist individuelle Kreativität, das Erkennen des eigenen unbewussten Willens oder des persönlichen Genius, sowie das Erkennen des sexuellen Willens und die Erfahrung erotischer Gnosis.
Hier meine erste Einführung in Zos Kia - das Werk von Austin Osman Spare




Tafel mit Sigillen, gemalt von HP




Zu den Angeboten: Coaching, Einweihungen, Jahrestrainings



Praxis>Methoden

Praxis    Forschung    Lehre    Über mich